Korrigenda zum Newsletter

Im Text des Newsletters von heute ist uns ein Fehler unterlaufen: Anstatt «…die Subventionen werden schrittweise um 40 Prozent reduziert, jährlich um 1,2 Millionen Franken» muss es heissen: «Die Subventionen werden schrittweise um 40 Prozent jährlich reduziert, auf 1,2 Millionen Franken». Wir bedauern den Fehler und danken für Ihr Verständnis.

Kommentar schreiben