Neu: Verkürzte EFZ-Lehre in allen Fachrichtungen

Bisher konnte die auf zwei Jahre verkürzte EFZ-Lehre nur in der Fachrichtung Zierpflanzen absolviert werden. Neu ist sie in allen Fachrichtungen möglich.
Von Team GSH

Junge Gärtnerin schiebt Schubkarre mit Pflanzenschalen durch den Hof der Gartenbauschule
Jedes Jahr gibt es neue EFZ-Lehrstellen in der GSH, auch für verkürzte Lehren. (Foto: Béatrice Devènes)

Anfang Jahr hat die Gartenbauschule über den neuen Leistungsvertrag mit dem Kanton informiert und ihre neue Strategie bekannt gegeben. Damit einher geht auch der Entscheid, dass verkürzte EFZ-Lehren künftig in allen Fachrichtungen möglich sind, sprich Zierpflanzen, Stauden sowie Garten- und Landschaftsbau. Offen stehen sie Maturanden oder Absolventen einer anderen EFZ-Lehre.

Direkt ins 2. Lehrjahr einsteigen

Bei der verkürzten Lehre steigen Lernende direkt ins 2. Lehrjahr ein und schliessen die Ausbildung nach zwei Jahren mit einem Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) ab. Sie sind vom Allgemeinbildungsunterricht (ABU) befreit und haben im ersten Ausbildungsjahr Zeit, den Stoff des 1. Lehrjahrs aufzuarbeiten. Das bedeutet: Eigeninitiative und Disziplin sind gefragt, ganz besonders in der Fachrichtung Stauden, wo mehr als 700 Pflanzen auswendig gelernt werden müssen.

Mehr Infos zur verkürzten Lehre gibt es hier auf dieser Website. Und wenn Sie Fragen haben: Wir beantworten sie gerne!

Mehr dazu

Der neue Leistungsvertrag ist unter Dach und Fach

Kommentar schreiben