Sie verwenden einen nicht mehr unterstützten Browser, daher kann die Webseite teilweise nicht korrekt dargestellt werden.

Geöffnet

Schliesst um 12:00 Uhr

Geöffnet

Schliesst um 18:30 Uhr

Geschlossen

Öffnet um 8:30 Uhr

Geschlossen

Öffnet um 13:30 Uhr

Geöffnet

Schliesst um 16:00 Uhr

<

Lageplan

Gartenbauschule Hünibach
Chartreusestrasse 7
3626 Hünibach

Anreise

PW: Autobahnausfahrt Thun Nord, weiter in Richtung Gunten bis Hünibach. In der Chartreusestrasse links abbiegen. Wenige Parkplätze sind vorhanden.

ÖV: Bus Linie 21 ab Bahnhof Thun Richtung Oberhofen/Interlaken bis Haltestelle Hünibach Chartreuse. Fahrplan via SBB.ch


Bio-Kurs

Zusatz-Zertifikat: Biologisches und biodynamisches Gärtnern

Als einzige Berufsschule bieten wir den EFZ-Lernenden den Zusatz-Zertifikatslehrgang «Biologisches und biodynamisches Gärtnern» an. In sechs Modulen lernst du, was es heisst, besonders naturnah zu gärtnern.

Unsere Bio-Ausbildung umfasst 300 Lektionen, verteilt auf drei Jahre. Sie wird mit einer Vertiefungsarbeit zu biologischer Produktion oder naturnahem Gartenbau abgeschlossen.


1: Grundlagen Biologisches Gärtnern

  • Produktionsweisen im Vergleich: konventionell, biologisch, biodynamisch
  • Bio Suisse und Demeter: Label und Richtlinien
  • Elemente eines Naturgartens: Richtlinien Bioterra Fachbetrieb Naturgarten

2: Grundlagen biodynamischer Anbau

  • Das Wunder der Pflanze und Pflanzenbeobachtungen
  • Geschichte der biodynamischen Bewegung
  • Rudolf Steiner und seine Lehre
  • Gärtnern nach dem Mondkalender von Maria Thun

3: Biologischer Hausgarten

  • Gemüse- und Beerenanbau im Hausgarten
  • Führen eines Schulgartens vom Frühjahr bis Herbst

4: Vertiefung biodynamischer Anbau

  • Einheimische Flora: Wildpflanzen-Kenntnisse
  • Kompostieren
  • Sternkunde: Mond, Sonne, Planeten und ihre Wirkung auf die Pflanzen
  • Biodynamische Präparate und Präparatpflanzen

5: Vertiefung biologisches Gärtnern

  • Permakultur und Urban Gardening
  • Saatgut, Züchtung und Samenbau
  • Biologischer Pflanzenschutz
  • Biologische Düngung, Substrate und torffreie Produktion
  • Gemüsebau Winter-Spezialitäten

6: Natur im Garten

  • Vertiefung naturnaher Gartenbau
  • Insekten und Tiere im Garten: ökologische Leitarten

Mehr wissen

Warum wir Zierpflanzen torffrei produzieren
Wie funktioniert eigentlich Biodünger?
Wie geht gärtnern mit dem Mond?
Was ist das Besondere an Demeter-Setzlingen?

Im biologischen Gartenbau gehen wir sorgfältig um mit der Natur, mit der Luft, mit dem Boden und dem Wasser. Im biodynamischen Gartenbau achten wir zudem auf die Rhythmen von Natur und Kosmos.

Im Unterschied zum konventionellen Gartenbau arbeiten wir nicht mit chemischen Pflanzenschutzmitteln und verzichten auf Herbizide und synthetische Dünger. Wir verwenden organische Dünger und Präparate, welche die Pflanzen stärken und ihnen Kräfte zum Wachsen und Reifen verleihen.