Sie verwenden einen nicht mehr unterstützten Browser, daher kann die Webseite teilweise nicht korrekt dargestellt werden.

Geöffnet

Schliesst um 12:00 Uhr

Geöffnet

Schliesst um 18:30 Uhr

Geschlossen

Öffnet um 8:30 Uhr

Geschlossen

Öffnet um 13:30 Uhr

Geöffnet

Schliesst um 16:00 Uhr

<

Lageplan

Gartenbauschule Hünibach
Chartreusestrasse 7
3626 Hünibach

Anreise

PW: Autobahnausfahrt Thun Nord, weiter in Richtung Gunten bis Hünibach. In der Chartreusestrasse links abbiegen. Wenige Parkplätze sind vorhanden.

ÖV: Bus Linie 21 ab Bahnhof Thun Richtung Oberhofen/Interlaken bis Haltestelle Hünibach Chartreuse. Fahrplan via SBB.ch


Lehrstellen

Bock auf Natur? Werde Gärtner/in!

Du hast Freude an Pflanzen, Erde und Technik? Du bist gerne draussen und hast keine Angst vor dem Wetter? Du möchtest am Ende eines Arbeitstages  müde und stolz sein auf das, was du geleistet hast? Dann wirst du als Gärtner/in sehr glücklich sein.
 

Als Gärtner/in hegst und pflegst du je nach Fachrichtung Zierpflanzen und Stauden, gestaltest private und öffentliche Anlagen und kümmerst dich um Innen- und Aussenbegrünungen, Gefässe und Rabatten. Du kennst dich aus mit Werkzeugen und Maschinen und nutzt deine Kreativität, um Schönes, Praktisches und Nützliches zu gestalten.

Bei uns lernst du, was es heisst, naturnah zu gärtnern. Wir arbeiten biodynamisch und respektieren die Natur. Wir achten auf den Mond, leben aber nicht dahinter: Unser Betrieb ist modern und arbeitet wirtschaftlich – und unsere Lernenden sind auf Zack.
Das weiss die Branche: Wer bei uns eine Lehre abschliesst, hat beruflich gute Chancen – und aufregende Perspektiven.

Gut zu wissen

Kosten: Lernende aus dem Kanton Bern bezahlen kein Schulgeld. Für Lernende aus anderen Kantonen regelt die interkantonale Fachschulvereinbarung die Übernahme der Schulgelder. Es fallen Kosten an für die Grundpauschale, die obligatorische Verpflegung sowie Material, Exkursionen usw.

Deine Arbeitszeiten sind im Sommer 7.30 bis 12 sowie 13 bis 17 Uhr; im Winter 8 bis 12 sowie 13 bis 16 Uhr. Du arbeitest Montag bis Freitag und ausnahmsweise auch einmal an einem Samstag und Sonntag. Bei uns hast du als Lernende/r 5 Wochen Ferien sowie 3 Wochen praxisfreie Zeit.

Meet the Team: Hier siehst du, wer alles bei uns arbeitet, im Betrieb und in der Schule.

Anmeldung Lehrstelle
Ausbildungskosten
Ferienplan 2020-2021
Ferienplan 2021-2022

Welche Ausbildung interessiert dich?

Gärtner/in EFZ Zierpflanzen
Gärtner/in EFZ Stauden
Gärtner/in EFZ Garten- und Landschaftsbau
Gärtner/in EBA Pflanzenproduktion
Gärtner/in EBA Garten- und Landschaftsbau

Du hast die Matura oder eine andere abgeschlossene Berufsausbildung?

Dann kannst du bei uns den EFZ-Abschluss in allen drei Fachrichtungen in zwei Jahren schaffen.
Verkürzte EFZ-Lehre

Dein Weg zur Lehrstelle 

  1. Besuche eine öffentliche Info-Führung in der Gartenbauschule. Sie findet jeden Monat statt. Deine Eltern dürfen auch mitkommen. Im Januar und Februar 2021 dürfen wir leider keine Führungen anbieten, daher kannst du dich direkt bei uns bewerben und einen Schnuppertermin vereinbaren.
  2. Wenn du nach der Führung Lust auf mehr hast, bewerbe dich und vereinbare einen Termin für eine Schnupperlehre (2 Tage) mit Aufnahmegespräch.
  3. Damit wir deinen Lehrvertrag aufsetzen können, fülle bitte das Formular «Anmeldung Lehrstelle» aus.

Hast du Fragen? Wir beantworten sie gerne: Ruf uns Sekretariat an oder schreib uns eine Mail!
033 244 10 20
info@gsh.ch


gärtner/in efz zierpflanzen


 

Als Gärtner/in EFZ Zierpflanzen vermehrst und kultivierst du Zierpflanzen für den Innen- und Aussenbereich.
Du baust Schnittblumen an und bepflanzt Gefässe mit passenden Saisonblumen. Du beobachtest deine Pflanzen sehr genau und weisst Bescheid über Arten, Eigenschaften, Pflege, Krankheiten und Schädlinge.
Dieses Wissen gibst du auch an deine Kundinnen und Kunden weiter.
Als Zierpflanzengärtner/in arbeitest du im Gewächshaus und im Freien.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Abschluss: Gärtner/in EFZ Zierpflanzen

Das lernst du in der Ausbildung

Pflanzenvermehrung; pikieren, topfen, pflanzen, giessen, lüften, schattieren; generative und vegetative Vermehrungen; biologischer Pflanzenschutz; Pflanzen für den Verkauf vorbereiten; Treiberei von Zwiebelpflanzen; Schnittblumen pflanzen, pflegen, schneiden und aufbereiten; Erde mischen; Kompostierung; Pflege von Rabatten; Anwendung und Ausbringen der biodynamischen Präparate; Pflanzen und ihre Ansprüche kennen; Kundenberatung; Grabbepflanzung und -pflege.


Diese Voraussetzungen bringst du mit

  • Abgeschlossene Realschule mit guten Leistungen
  • Freude an der Arbeit im Freien und im Team
  • Interesse an Pflanzen und Biologie
  • Handwerkliches Geschick
  • Technisches Verständnis für die Arbeit mit Maschinen und Geräten
  • gute Beobachtungsgabe
  • gute Gesundheit und körperliche Belastbarkeit

So läuft deine Ausbildung ab

  • Interne Berufsschule im 1. Lehrjahr
  • Ab 2. Lehrjahr Berufsschulunterricht an der IDM Thun
  • Zusatzunterricht: Bio-Kurs
  • Blockwochen, Exkursionen und kulturelle Angebote (Chorsingen, Theaterprojekte)
  • Mehrmonatiges Praktikum in einer anderen Gärtnerei im 2. Lehrjahr
  • Qualifikationsverfahren durch den Unternehmerverband Gärtner Berner Oberland und Oberwallis (GBO)

Mit diesen Pflanzen arbeitest du bei uns

Wir führen ein grosses Sortiment an Pelargonien, Chrysanthemen, Viola, Sommerflor, Frühlingsflor, Herbstflor, einjährigen Kräutern, Pelargonien-Raritäten, ProSpecieRara- und historischen Zierpflanzen, Grünpflanzen.


An diesen Orten bist du als Zierpflanzengärtner/in gefragt

Zierpflanzengärtner/innen arbeiten unter anderem in Gärtnereien, Gartencentern, Versuchs- und Forschungsanstalten, Stadtgärtnereien und botanischen Gärten. Ihre Anstellungsbedingungen sind im Gesamtarbeitsvertrag für die Grüne Branche geregelt.


So kannst du als Zierpflanzengärtner/in Karriere machen

Grüne Lebens- und Erholungsräume gewinnen an Bedeutung – und damit auch die Berufe der Grünen Branche. Als Gärtner/in profitierst du von attraktiven Weiterbildungsmöglichkeiten und Perspektiven – zum Beispiel:

  • Berufsprüfung (BP): Obergärtner/in mit eidg. Fachausweis
  • Höhere Fachprüfung (HFP) Gärtnermeister/in
  • Fachhochschule: Bachelor of Science (FH) in Landschaftsarchitektur, Bachelor of Science (FH) in Umweltingenieurwesen
  • Weitere EFZ-Lehre in 2 Jahren (Stauden, Garten- und Landschaftsbau, Floristik oder andere Berufe)
  • Modulare Weiterbildungsmöglichkeiten bieten verschiedene Fachhochschulen und Bildungszentren


gärtner/in EFZ Stauden

Als Gärtner/in EFZ Stauden vermehrst und kultivierst du Wildstauden, Farne, Gewürz- und Heilkräuter, Gräser, Sumpf- und Wasserpflanzen sowie Kleingehölze. Du arbeitest dabei meist im Freien und pflegst, giesst, düngst und schützt die Pflanzen ihren Bedürfnissen entsprechend.
Als Staudengärtner/in verfügst du über breite Pflanzenkenntnisse und berätst deine Kunden bei der Auswahl der Pflanzen und deren Pflege. Du weisst Bescheid über die Lebensgemeinschaften von Stauden - eine wichtige Voraussetzung für robuste, attraktive Pflanzungen im Garten.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Abschluss: Gärtner/in EFZ Stauden
 

Das lernst du in der Ausbildung

Vermehren und Kultivieren von Stauden, Farnen, Gewürz- und Heilkräutern, Gräsern, Sumpf- und Wasserpflanzen sowie Kleingehölzen; Arbeiten mit Stauden aus der heimischen Flora und aus fernen Ländern; pflegen, giessen, düngen und schützen der Pflanzen; Kenntnisse über die Lebensgemeinschaften der Stauden; breite Pflanzenkenntnisse; Kundenberatung bezüglich Auswahl und Pflege der Pflanzen

«Staudengärtner/innen arbeiten mit einer deutlich grösseren Vielfalt an Pflanzen»: Interview mit Bereichsleiter Christian Mathys
 


Diese Voraussetzungen bringst du mit

  • Abgeschlossene Realschule mit guten Leistungen
  • Freude an der Arbeit im Freien und im Team
  • Interesse an Pflanzen und Biologie
  • Handwerkliches Geschick
  • Technisches Verständnis für die Arbeit mit Maschinen und Geräten
  • gute Beobachtungsgabe
  • gute Gesundheit und körperliche Belastbarkeit

So läuft deine Ausbildung ab

  • Interne Berufsschule im 1. Lehrjahr
  • Ab 2. Lehrjahr Berufsschulunterricht im Strickhof Wädenswil
  • Zusatzunterricht: Bio-Kurs
  • Blockwochen, Exkursionen und kulturelle Angebote (Chorsingen, Theaterprojekte)
  • Mehrmonatiges Praktikum in einer anderen Gärtnerei im 2. Lehrjahr
  • Qualifikationsverfahren durch den Verband Gärtner Zürich

Mit diesen Pflanzen arbeitest du bei uns

Wir führen ein riesiges, über 500 Arten zählendes Sortiment an Stauden und Wildstauden für die verschiedensten Standorte und Verwendungszwecke: Prachtstauden, Schnittstauden, Gräser, Sumpf- und Wasserpflanzen, Steingartenpflanzen, Farne und Schattenpflanzen sowie Stauden für trockene und feuchte Standorte.
 


An diesen Orten bist du als Staudengärtner/in gefragt

Staudengärtner/innen arbeiten unter anderem in Gärtnereien, Gartencentern, Versuchs- und Forschungsanstalten, Stadtgärtnereien und botanischen Gärten. Ihre Anstellungsbedingungen sind im Gesamtarbeitsvertrag für die Grüne Branche geregelt.


So kannst du als Staudengärtner/in Karriere machen

Grüne Lebens- und Erholungsräume gewinnen an Bedeutung – und damit auch die Berufe der Grünen Branche. Als Gärtner/in profitierst du von attraktiven Weiterbildungsmöglichkeiten und Perspektiven – zum Beispiel:

  • Berufsprüfung (BP): Obergärtner/in mit eidg. Fachausweis
  • Höhere Fachprüfung (HFP) Gärtnermeister/in
  • Fachhochschule: Bachelor of Science (FH) in Landschaftsarchitektur, Bachelor of Science (FH) in Umweltingenieurwesen
  • Weitere EFZ-Lehre in 2 Jahren (Zierpflanzen, Garten- und Landschaftsbau, Floristik oder andere Berufe)
  • Modulare Weiterbildungsmöglichkeiten bieten verschiedene Fachhochschulen und Bildungszentren


gärtner/in EFZ Garten- und landschaftsbau

Als Gärtner/in EFZ Garten- und Landschaftsbau bist du der Profi für naturnahen Gartenbau. Du baust, bepflanzt und pflegst du private und öffentliche Grünanlagen – zum Beispiel Gärten von Wohnhäusern, die Umgebung von öffentlichen Gebäuden, Parks, Spiel- und Sportplätze, Friedhöfe sowie die Begrünung von Strassen, Plätzen, Dächern und Fassaden.
Du führst Unterhaltsarbeiten aus wie Schneiden von Sträuchern, Bäumen und Hecken, pflegst Rabatten und mähst Rasen. Deine Kunden berätst du kompetent zur naturnahen Gestaltung, Bepflanzung und Pflege ihrer Gärten.
Du arbeitest das ganze Jahr über und bei jeder Witterung im Freien und setzt auch Maschinen und Geräte ein.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Abschluss: Gärtner/in EFZ Garten- und Landschaftsbau
 

Das lernst du in der Ausbildung

Gärten und Grünanlagen bauen und pflegen; Begrünen von Plätzen, Dächern und Fassaden; Gelände einmessen; Terrain durch Erdbewegung gestalten; Treppen, Wege und Plätze anlegen; Stützmauern, Sicht- und Lärmschutzwände, Spielanlagen, Teiche und Brunne bauen; Sträucher, Bäume und Hecken schneiden; Rabatten pflegen; Rasen mähen; Umgang mit Werkzeug und Maschinen; Kundenberatung


Diese Voraussetzungen bringst du mit

  • Abgeschlossene Realschule mit guten Leistungen
  • Freude an der Arbeit im Freien und im Team
  • Interesse an Pflanzen und Biologie
  • Handwerkliches Geschick
  • Technisches Verständnis für die Arbeit mit Maschinen und Geräten
  • gute Beobachtungsgabe
  • gute Gesundheit und körperliche Belastbarkeit

So läuft deine Ausbildung ab

  • Interne Berufsschule im 1. Lehrjahr
  • Ab 2. Lehrjahr Berufsschulunterricht an der IDM Thun
  • Zusatzunterricht: Bio-Kurs
  • Blockwochen, Exkursionen und kulturelle Angebote (Chorsingen, Theaterprojekte)
  • Mehrmonatiges Praktikum in einer anderen Gärtnerei im 2. Lehrjahr
  • Qualifikationsverfahren durch den Unternehmerverband Gärtner Berner Oberland und Oberwallis (GBO)

Mit diesen Pflanzen und Maschinen arbeitest du bei uns

Wir führen ein grosses Sortiment an Zierpflanzen, Stauden und Bäumen. Unser Maschinenpark umfasst mehr als 40 Maschinen, vom Rasenmäher über die Kettensäge bis zum Bagger.


An diesen Orten bist du als Landschaftsgärtner/in gefragt

Landschaftsgärtner/innen arbeiten unter anderem in Garten- und Landschaftsbaubetrieben, Parks, der Friedhofpflege, in Stadtgärtnereien und botanischen Gärten. Ihre Anstellungsbedingungen sind im Gesamtarbeitsvertrag für die Grüne Branche geregelt.


So kannst du als Landschaftsgärtner/in Karriere machen

Grüne Lebens- und Erholungsräume gewinnen an Bedeutung – und damit auch die Berufe der Grünen Branche. Als Gärtner/in profitierst du von attraktiven Weiterbildungsmöglichkeiten und Perspektiven – zum Beispiel:

  • Berufsprüfung (BP): Obergärtner/in mit eidg. Fachausweis
  • Höhere Fachprüfung (HFP) Gärtnermeister/in, Bauführer/in
  • Höhere Fachschule: Dipl. Techniker/in HF Bauführung Garten- und Landschaftsbau
  • Fachhochschule: Bachelor of Science (FH) in Landschaftsarchitektur, Bachelor of Science (FH) in Umweltingenieurwesen
  • Weitere EFZ-Lehre in 2 Jahren (Stauden, Zierpflanzen, Floristik oder andere Berufe)
  • Modulare Weiterbildungsmöglichkeiten bieten verschiedene Fachhochschulen und Bildungszentren


gärtner/in EBA pflanzenProduktion

Wenn du hauptsächlich praktisch begabt bist, kann eine zweijährige Lehre für dich der ideale Einstieg ins Berufsleben sein. Sie führt zu einem anerkannten Abschluss, dem eidgenössischen Berufsattest EBA.

In der Fachrichtung «Pflanzenproduktion» lernst du, wie man Pflanzen biologisch und biodynamisch vermehrt, kultiviert und pflegt.

Ausbildungsdauer: 2 Jahre
Abschluss: Gärtner/in EBA Pflanzenproduktion

Das lernst du in der Ausbildung

Während der Ausbildung arbeitest du bei uns bei der Vermehrung, Kultivierung und Pflege der Pflanzen mit. Typische Arbeiten sind Säen und Pflanzen, Giessen, Beikräuter regulieren, Lieferungen vorbereiten sowie betriebliche Unterhaltsarbeiten.


Diese Voraussetzungen bringst du mit

  • 9 Schuljahre (obligatorische Schulpflicht)
  • Freude an der Arbeit im Freien und im Team
  • handwerkliches Geschick
  • Freude an der Arbeit mit Pflanzen
  • gute Gesundheit und körperliche Belastbarkeit

So läuft deine Ausbildung ab

  • Berufsschulunterricht im BZ Emme Burgdorf an einem Tag pro Woche
  • Blockwochen, Exkursionen und kulturelle Angebote (Chorsingen, Theaterprojekte)
  • Externe Kurzpraktika in anderen Gärtnereien
  • Qualifikationsverfahren durch den Verband Gärtner Bern

An diesen Orten bist du mit einem EBA-Abschluss gefragt

EBA-Gärtnerinnen und -Gärtner arbeiten in Gartencentern, Versuchs- und Forschungsanstalten und botanischen Gärten.


So kannst du mit einem EBA-Abschluss Karriere machen

Mit einem EBA-Abschluss hast du die Möglichkeit, in das 2. Lehrjahr einer EFZ-Ausbildung zur Gärtnerin/zum Gärtner einzusteigen. Voraussetzungen sind gute Leistungen in der EBA-Ausbildung und eine hohe Motivation.



gärtner/in EBA Garten- und Landschaftsbau

Wenn du hauptsächlich praktisch begabt bist, kann eine zweijährige Lehre für dich der ideale Einstieg ins Berufsleben sein. Sie führt zu einem anerkannten Abschluss, dem eidgenössischen Berufsattest EBA.

In der Fachrichtung «Garten- und Landschaftsbau» lernst du, was es heisst, naturnahe Gärten zu bauen und zu pflegen.

Ausbildungsdauer: 2 Jahre
Abschluss: Gärtner/in EBA Garten- und Landschaftsbau

Das lernst du in der Ausbildung

Während der Ausbildung arbeitest du bei uns im Team an der Erstellung, der Pflege und dem Unterhalt von privaten Gärten und den Anlagen der Gartenbauschule mit. Typische Arbeiten sind Rasen mähen, Rabatten bepflanzen, Wege und Plätze bauen, Teiche anlegen, Trockensteinmauern bauen, Obstbäume und Hecken schneiden.


Diese Voraussetzungen bringst du mit

  • 9 Schuljahre (obligatorische Schulpflicht)
  • Freude an der Arbeit im Freien und im Team
  • handwerkliches Geschick
  • Freude an der Arbeit mit Maschinen und Geräten
  • gute Gesundheit und körperliche Belastbarkeit

So läuft deine Ausbildung ab

  • Berufsschulunterricht an der IDM Thun an einem Tag pro Woche
  • Blockwochen, Exkursionen und kulturelle Angebote (Chorsingen, Theaterprojekte)
  • Externe Kurzpraktika in anderen Garten-Landschaftsbaubetrieben
  • Qualifikationsverfahren durch den Unternehmerverband Gärtner Berner Oberland und Oberwallis (GBO)

An diesen Orten bist du mit deinem EBA-Abschluss gefragt

EBA-Gärtnerinnen und -Gärtner arbeiten unter anderem in Garten- und Landschaftsbaubetrieben, Parks, der Friedhofpflege, in Stadtgärtnereien und botanischen Gärten. Ihre Anstellungsbedingungen sind im Gesamtarbeitsvertrag für die Grüne Branche geregelt.


So kannst du mit einem EBA-Abschluss Karriere machen

Mit einem EBA-Abschluss hast du die Möglichkeit, in das 2. Lehrjahr einer EFZ-Ausbildung zur Gärtnerin/zum Gärtner einzusteigen. Voraussetzungen sind gute Leistungen in der EBA-Ausbildung und eine hohe Motivation.
 


 

Verkürzte EFZ-Lehre

Du hast ein Gymnasium oder eine Berufslehre absolviert? Dann kannst du bei uns eine EFZ-Ausbildung zum Bio-Gärtner in zwei Jahren absolvieren.
Du bist vom Allgemeinbildungsunterricht (ABU) befreit und hast im ersten Ausbildungsjahr Zeit, den Stoff des 1. Lehrjahrs aufzuarbeiten.

Ausbildungsdauer: 2 Jahre
Abschluss: Gärtner/in EFZ Zierpflanzen, Stauden oder Garten- und Landschaftsbau


So läuft deine Ausbildung ab

  • Du steigst direkt ins 2. Lehrjahr ein
  • Berufsschulunterricht je nach Fachrichtung an der IDM Thun (Zierpflanzen, Garten- und Landschaftsbau) oder im Strickhof Wädenswil (Stauden)
  • Zusatzunterricht: Bio-Kurs
  • Blockwochen, Exkursionen und kulturelle Angebote (Chorsingen, Theaterprojekte)
  • Externes Kurzpraktikum in einer anderen Gärtnerei oder einem anderen Gartenbaubetrieb
  • Die Überbetrieblichen Kurse des 1. Lehrjahrs werden nachgeholt

Qualifikationsverfahren

Das Qualifikationsverfahren (QV) absolvierst du gemeinsam mit den Lernenden der 3-jährigen Lehre. Es wird vom Berufsverband Jardin Suisse durchgeführt.