Sie verwenden einen nicht mehr unterstützten Browser, daher kann die Webseite teilweise nicht korrekt dargestellt werden.

Geöffnet

Schliesst um 12:00 Uhr

Geöffnet

Schliesst um 18:30 Uhr

Geschlossen

Öffnet um 8:30 Uhr

Geschlossen

Öffnet um 13:30 Uhr

Geöffnet

Schliesst um 16:00 Uhr

<

Lageplan

Gartenbauschule Hünibach
Chartreusestrasse 7
3626 Hünibach

Anreise

PW: Autobahnausfahrt Thun Nord, weiter in Richtung Gunten bis Hünibach. In der Chartreusestrasse links abbiegen. Wenige Parkplätze sind vorhanden.

ÖV: Bus Linie 21 ab Bahnhof Thun Richtung Oberhofen/Interlaken bis Haltestelle Hünibach Chartreuse. Fahrplan via SBB.ch


Glückliche Brummer im Balkongarten

Wenn es blüht und gedeiht auf dem Balkon, freut das auch Bienen, Schmetterlinge & Co. Mit der richtigen Bepflanzung schafft man nahrungsreiche Naturparadiese, die von Insekten gerne angeflogen werden – eine Win-Win-Situation für Mensch und Insekt. Unter dem Label ‘insektenfreundliche Pflanzen’ bieten wir bunt blühende Zierpflanzen für Balkon- und Terrassengärten an.

von Marlies Eggen

 
 





 

Bienen, Schmetterlinge und zahlreiche Insektenarten spielen eine wichtige Rolle in der Natur: Sie dienen als Bestäuber, sind Nahrung für viele Kleintiere, sorgen für den Fortbestand der Pflanzenwelt und sichern damit auch unser Nahrungsangebot. Auf Balkonen oder Terrassen können mit der richtigen Bepflanzung gleichermassen nützliche wie entspannende Naturparadiese für Insekten und Menschen geschaffen werden.

Unabhängig vom Platz, den Sie für das eigene Insektenparadies haben: In unserer Lehrwerkstatt ziehen wir Zierpflanzen und Stauden, die den kleinen Brummern ein reiches Blütenbuffet bieten. Für ein konstantes Nahrungsangebot sorgt die Mischung aus Zierpflanzen, Kräutern oder Stauden die von Frühling bis Spätherbst gestaffelt blühen. Diese Pflanzen tragen das gelbe ‘Insektenfreundlich’-Label – so finden Sie die Pflanzen für das künftige Wildbienen- und Schmetterlingsparadies in unserem Verkauf. Wenden Sie sich an unser geschultes Personal, wir beraten Sie gerne bei der Gestaltung eines insektenfreundlichen Balkon- oder Terrassengartens.
 

Tipps und Infos vom Profi

Rilana Trachsel, Berufsbildnerin Zierpflanzen
 

«Mir gefallen bunte Mischungen – beispielsweise Staudenbasilikum mit Sommerflor oder Erdbeeren mit Katzenminze (auch wenn die etwas müffelt, die Insekten lieben sie!).»

Geranien, die Klassiker unter den Balkonpflanzen, sind zwar schön, allerdings nutzlos für die Insekten, denn sie bieten kaum Nahrung. Dasselbe gilt auch für stark duftende oder gefüllte Blüten, beispielsweise für Dahlien oder Chrysanthemen.

Insektenfreundlich sind Küchenkräuter, beispielsweise Kapuzinerkresse, Thymian, Zitronenmelisse, Rosmarin oder Salbei. Ernten Sie die Kräuter für den Eigenbedarf und überlassen Sie den blühenden Rest den Insekten.
 

«Meine Lieblinge sind Iberis, sie riechen wunderbar und sind in verschiedenen Farben erhältlich – und weil sie viel Nahrung liefern, sorgen sie für regen ‘Flugverkehr’.»

Seien Sie kreativ und mutig – kombinieren Sie Nutz- und Zierpflanzen mit Stauden. Dies sorgt für gestaffeltes Blühen und Insektennahrung von Frühling bis Herbst.

Insektenfreundliche Pflanzen finden auf jedem Raum Platz – beispielsweise in Blumenkästen, Hochbeeten, Töpfen, Hängeampeln oder vertikalen Klettergerüsten.

Bieten Sie kleine Wasserstellen an mit flachen Steinen als Landeplätze. Die Insekten mögen frisches Wasser, wechseln Sie es also regelmässig aus.
 

«Hilfreich sind Nisthilfen für Bienen und andere Insekten, beispielsweise Wildbienen- oder Insektenhotels (die wir übrigens auch im Angebot haben), vor Wind und Regen geschützt montiert und gut anzufliegen.»